Grooming at home

Meine Menschen waren in den letzten Wochen und Monaten irgendwie entweder umtriebig oder erschöpft. Dabei haben sie völlig aus dem Blick verloren, dass mir als Aussiedoodeline ein regelmäßiger Haarschnitt zusteht! Jedenfalls war ich nach über 4 (!) Monaten ohne Schur (mit Ausnahme von Gesicht und Pfoten) eher so’n Modell „explodiertes Sofakissen“ 🤣🙈🤣 – mit Sonderausstattung „verdeckte Filzknoten“ 😫.

Mir wär das im Prinzip ja völlig wurscht, wenn sie mich nicht ständig mit der Bürste traktieren und nach jedem Spaziergang in die Dusche packen würden! Heute gab es dazu noch 30 cm Neuschnee, mit dem ich dann umgehend zum Yeti mutiert bin 😱 Da gabs dann zu allem Unglück auch noch ne warme (!) Dusche zum Auftauen! Grauenvoll! Wo ich doch viel lieber in schmutzigen kalten Pfützen bade 🙄!

Also schritt Frauchen kurzentschlossen zur Tat und holte die Schermaschine raus. Dazu gabs erstmals einen eigenen Trimmtisch, da es auf dem Balkontisch draußen definitiv zu kalt war 😂. Klugerweise stellte sie diesen direkt ans Fenster, so dass ich während der Tortur immerhin den Vögeln und dem Nachbarskind im Garten zuschauen konnte. Stillhalten allein is ja schon schlimm genug!

Aber heut hab ich mich echt wacker geschlagen – schließlich bin ich inzwischen Grooming-Profi 😊. Zudem gabs ab und an eins von meinen Liebling-Leckerli 😊. Und mein Frauchen wird mit jeder Schur (heute zum vierten Mal) bissl geübter und damit auch flotter. 

So, jetzt bin ich aufgehübscht und bereit für die morgige Tiefschnee-Tour! Und toll, dass man dann gleich auch wieder so schlank und sportlich ausschaut! Da passt der Fleece-Pulli auch gleich wieder besser 🤣

Hier nochmal im direkten Vorher-Nachher-Vergleich – wie gefall ich Euch besser? Ich bin jedenfalls froh, dass ich die nächsten Wochen erst mal die Bürsterei los bin und außerdem juckt Mir ohne Filzknoten nicht mehr ständig der Pelz! 👍🏻

Demnächst bin ich zwei Jahre alt und ich hab gehört, dass sich das Fell danach nicht mehr allzu stark verändert. Wenn die Haare länger sind, schimmern sie an einigen Stellen creme-beige, je kürzer, desto heller. Im kurzen Fell erkennt man hingegen einzelne Red-Merle-Haare von meiner Aussie-Mama. Was geblieben ist, ist die herrlich flauschige Beschaffenheit meines Fells, das viele so an mir lieben 🥰