HTS – Hundeteamschule

Die Idee der HundeTeamSchule® nach Anita Balser

  • Identit├Ąt, Authentizit├Ąt und Nat├╝rlichkeit sind die Grundlage jeder Beziehung! Respekt und Akzeptanz k├Ânnen sich auf dieser Basis entwickeln und gegenseitiges Vertrauen kann wachsen.
  • Sich selbst als Mensch und den Hund als Hund anzunehmen, ist der erste Schritt zur Identit├Ąt. Menschen kommen anders auf die Welt als Hunde, die begegnen einander anders als Hunde und sie nehmen ihre Umwelt anders wahr.
  • Ein Mensch wird nie ein Hund und ein Hund nie ein Mensch.
  • Authentisch zu sein, bedeutet nach h├╝ndischen Regeln und Naturgesetzen zu leben und zu handeln, ohne dabei ein Hund sein zu wollen.
  • Nat├╝rlich mit dem Hund umzugehen, bedeutet sich zu ├╝berlegen, wie Hunde sind, was sie untereinander tun und voneinander verlangen. Kein Hund verlangt vom anderen sich auf Kommando zu setzen, oder braucht W├╝rstchen, damit der andere ihm folgt.
  • Unsere Arbeitsweise ist angelehnt an die Natur des Hundes. Wie Hunde, verwenden auch wir keine k├╝nstlichen Hilfsmittel. Ruhiges nebeneinander hergehen, sich an ihrem F├╝hrer orientieren, Grenzen zu akzeptieren sind nat├╝rliche Verhaltensweisen von Hunden, die man ihnen kommunizieren kann, ohne hier bei auf Konditionierung (Lernverhalten) zur├╝ckgreifen zu m├╝ssen.
  • Anders sieht es aus, wenn ein Welpe begreifen soll, welche Bedeutungen verschiedene Worte haben. Hunde kommunizieren vordergr├╝ndig ├╝ber ihre Nase, dann ├╝ber ihre Augen und dann erst spielt "Akustik" eine Rolle. Wollen wir, dass unsere Hunde da von ihren "Grundveranlagungen" abweichend handeln, m├╝ssen wir ihnen das "lernen".
  • Begegnen sich Hunde, dann einigen sie sich zu von Beginn an darauf, wer f├╝hrt und wer gef├╝hrt wird. Ist das klar, beginnt der F├╝hrende dem Gef├╝hrten zun├Ąchst zu kommunizieren, was dieser nicht tun soll. Dies dient dem Schutz und der Sicherheit des Gef├╝hrten.
  • Werden die Regeln des F├╝hrenden akzeptiert, so antwortet auch dieser mit Akzeptanz, N├Ąhe und Zuneigung.
  • Menschen hingegen halten sich nicht an dieses nat├╝rliche Vorgehen, sie begegnen dem Hund zun├Ąchst mit Akzeptanz, N├Ąhe und Zuneigung und wollen dann erst Grenzen aufzeigen und erwarten Respekt vom Hund.
  • Dies ist die Ursache von Ungehorsam, Fehlverhalten, ├ängsten und Aggressionen.
  • Die HTS (HundeTeamSchule┬«) sieht ihre Aufgabe darin, Sie zu lehren, die Denkweise Ihres Hundes zu verstehen, damit Sie nat├╝rliche Mensch-Hund-Harmonie erleben k├Ânnen.
    (Quelle: hundeteamschule.de)

Weitere Informationen zu HTS