Hundespa├č mit Jasper am Maisinger See

Heute war einer der ersten Fr├╝hlingstage. Endlich kann man wieder lange drau├čen unterwegs sein, ohne zu frieren! Die Sonne gab sich wirklich M├╝he, auch wenn der Wind noch recht frisch war!

├ťber Ostern ist mein Freund Jasper bei uns zu Besuch. ┬áWir kennen uns von unserer gemeinsamen HTS-Trainingsgruppe. Hundespa├č mit Jasper am Maisinger See weiterlesen

Hundef├╝hrerschein – Teil 2

So, Ihr Lieben, jetzt k├Ânnt Ihr alle Daumen und Pfoten wieder loslassen! Danke f├╝r all den mentalen Support – ist angekommen ­čÄë­čĹŹ­čĆ╗­čÄë.

Heute mussten Frauchen und ich praktisch unter Beweis stellen, dass wir uns sachkundig, vorausschauend und ohne jemanden zu bel├Ąstigen r├╝cksichtsvoll in der ├ľffentlichkeit bewegen k├Ânnen. Klar, wer uns kennt, wei├č das l├Ąngst, aber jetzt haben wir es auch schwarz auf wei├č und amtlich!┬á Hundef├╝hrerschein – Teil 2 weiterlesen

Mischlingswettbewerb 2018

Ihr wisst ja sicher, dass es f├╝r Rassehunde von den unterschiedlichen Zuchtverb├Ąnden immer mal wieder Hundeausstellungen gibt. Da der Aussiedoodle ja keine offizielle Hunderasse ist (siehe Beitrag „Ist der Aussiedoodle ein Rassehund?“), gelten wir offiziell als Mischlinge.

Im Rahmen der M├╝nchner Heimtiermesse im M├Ąrz 2018 finden nun ein Mischlingswettbewerb statt, zu dem Frauchen mich spa├česhalber mal angemeldet hat. Ich bin schon ganz aufgeregt, denn ich habe keine Ahnung, was mich da erwartet. Das Ziel ist wohl „M├╝nchens sch├Ânsten Mischling“ zu identifizieren. Na ja, da wird es ja sicher noch ein paar mehr Anw├Ąrter geben!

Momentan laufen die Vorauswahlentscheidungen und ich liege derzeit tats├Ąchlich gar nicht so schlecht im Rennen. Die 20 Hunde mit den meisten Stimmen, werden in die Endauswahl eingeladen. Vielleicht habt Ihr ja Lust, meine Bewerbung zu unterst├╝tzen? Dann schenkt mir doch einfach Eure Stimme.

Und so funktioniert’s:┬áhttp://www.muenchner-heimtiermesse.de/index.php/teilnehmeruebersicht_aktuell.html
Scrollt nach unten bis zu meinem Profil Foto und aktiviert das Sternchen am Ende.

Bislang habe ich 185 Stimmen (Stand: 24.2.18) – aber die Konkurrenz ist auch nicht zu verachten! Ich halte Euch auf dem Laufenden und ├╝be derweil flei├čig weiter an „Gehorsam“, „Catwalk“ und „Freestyle“.

Happy Doodleday!

Heute vor einem Jahr erblickte ein ganzer Haufen knuddeliger, bunter Welpen bei Isabelle Idelberger in Wissen an der Sieg das Licht der Welt. Mama Fly (red merle Australian Shepherd) und Deckr├╝de Winnie (wei├čer Kleinpudel) waren sehr stolz, ebenso wie Tante Josie (Schwester von Mama Fly) und die ├╝brigen erwachsenen Hunde des Familienrudels.┬áAuf dem Foto unten in der Mitte seht ihr uns alle im Alter von etwa 5 Wochen und au├čen herum aktuelle Bilder von Freddy, Mila, Fiete und mir (im Uhrzeigersinn von links oben).

Happy Doodleday! weiterlesen

Paula und der kleine Leo

Gestern war mal wieder ein sehr aufregender Tag. Meine┬áZweibeiner und ich fuhren mit dem Auto in die gro├če Stadt. Ich war schon drauf eingestellt, dass wir uns durch laute, geruchsintensive und ├╝berf├╝llte L├Ąden qu├Ąlen w├╝rden – und das bei dieser Affenk├Ąlte! Aber nein, dann kam es ganz anders. Wir kamen zu einem Haus, aus dem uns viele Stimmen und herrlichste D├╝fte entgegenstr├Âmten. Die T├╝r ├Âffnete sich und eine Frau begr├╝├čte uns sehr herzlich – mich ├╝brigens auch ­čśŹ.

Drin war es kuschelig warm und voller Leute – gro├če und kleine standen herum, quasselten unentweg miteinander und es duftete unglaublich gut nach Keksen, Kaffee und s├╝├čen Kuchen. Hab ich euch schon erz├Ąhlt, dass ich Kekse liebe?

Ich durfte zum Gl├╝ck an der Leine bleiben. Das war mir sehr recht, denn die vielen fremden Menschen, Ger├Ąusche, Ger├╝che und das unbekannte Haus musste ich erst mal mit allen Sinnen verarbeiten. Ich blieb also ganz nah bei Mutti stehen und schaute mir das bunte Treiben neugierig an. Spannend war das schon! Viele Zweibeiner gingen direkt auf mich zu – vor allem die Tochter des Hauses und ihre Freundinnen – und kraulten mich. Die M├Ądels waren irgendwie genauso unsicher wie ich, das beruhigte mich etwas. Mutti sprach von „Pubertieren“, was immer das auch sein mag. Paula und der kleine Leo weiterlesen