Trickdogging – Diener

Hier ist einer meiner Lieblingstricks. Den hab ich mir schon sehr frĂŒh ganz alleine beigebracht! Jedes Mal vorm Anleinen zum Gassigehen, muss ich mich ausgiebig strecken und rĂ€keln. Das hat Herrchen genutzt und immer wieder mit dem Kommando „Diener“ belegt.

Über mehrere Monate hinweg haben wir dann die Halte-Dauer ausgedehnt. Heute frĂŒh am Strand war das Licht so toll und die Ostseekulisse schrie geradezu nach einem Trickshooting 😊

P.S.: Falls Ihr das auch trainieren wollt, sagt Euren Zweibeinern bitte, dass das fĂŒr uns Hunde eine echt anstrengende Übung ist! Bitte unbedingt vorab gut aufwĂ€rmen, nur mit ausgewachsenen Hunden trainieren und in gaaanz kleinen Schritten die Halteposition verlĂ€ngern, sonst „Aua!“

Grimassen schneiden – erste Versuche

Hatte ich schon erwĂ€hnt, dass meine Zweibeiner nen Fotofimmel haben? StĂ€ndig hantieren sie mit ihren Apparaten rum – ich soll warten oder still halten! Heut gabs aber ne neue Variante: sie warfen Leckerli und ich durfte sie fangen – dabei hab ich Kamera doch glatt vergessen!

Na, da kommt‘s ja schon angeflogen!

Ups, schon vorbei!

Aber das krieg ich!

Mann, wie soll man denn so‘n Wurf fangen?

Das hab ich!

… und das auch!

Die Leckerli sind viel zu klein!

Na also!

Jetzt erst mal ne AbkĂŒhlung und das Wasser aus dem Pelz schĂŒtteln!

Frauchen sagt, sie muss noch bissl ĂŒben mit den Bildern. DafĂŒr stehe ich jederzeit gerne zur VerfĂŒgung! đŸ‘đŸ»đŸŽ‰đŸ‘đŸ» Die bekloppten Fotos mĂŒsst Ihr ja schließlich ertragen!